Die kleine Leseprobe

 

Hier werden ab sofort "Appetizer" eingestellt, Kürzest-Geschichten. Sie sind mit Bedacht ausgewählt, damit Sie, pars pro toto, einen kleinen Eindruck von meinem Schreibstil bekommen.

 

 

Der Kurschatten

 

 

Bei diesem Text handelt es sich um ein "Drabble", eine Geschichte in 100 Wörtern, entstanden bei einem Schreibspiel.

Vorgegeben waren die Begriffe sintemalen, Schatten, Filtertüte, Einlegesohle und Bildungsurlaub.

 

Wie hieß das sintemalen? Irgendwas mit einem Schatten. Ja genau, Kurschatten. Nur dass es nicht mehr Kur heißt wie anno dazumal, sondern eher Bildungsurlaub. Schade um diese alten, aussortierten Wörter. Filtertüte gehört auch dazu. Desgleichen Reißzwecke, blümerant und drall. Darum gehe ich jetzt ganz altmodisch zum Drogisten und kaufe mir dort ein Paar schweißhemmende Einlegesohlen und für mein Ehegespons, hach, wieder so ein altes Wort, ein gar scheinheiliges Eau de Parfum. Damit es das nächste Mal dann endlich klappt mit dem Bildungsurlaub – oder aber, Sie wissen es vermutlich schon oder ahnen es zumindest, mit dem schon so lange ersehnten Kurschatten.


Martin Meyer

Schriftsteller und Musiker


© Autorenfoto: Manuela Obermeier

© Hintergrundbild: Ulrike Schaller-Scholz-Koenen